Skip to content

AdminChristof Schäfer (Produktmanager, blue:solution software GmbH)

My feedback

39 results found

  1. 3 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Hallo Herr Schmidt,

    vielen Dank für Ihre Anregung. In diesem Zusammenhang muss allerdings die Frage erlaubt sein, in wie weit das für unsere direkte Zielgruppe, kleine und mittlere Handwerksbetriebe aus dem Baunebengewerken, eine sinnvolle Funktion ist. TopKontor ist eine kaufmännische Software für das Handwerk. Sicherlich ist die Software auch eingeschränkt als Auftragsabwicklung im Handel einsetzbar, aber eben mit gewissen Einschränkungen (z.B. die, die in Ihrer Anregung formuliert ist).

    Wir werden diese Idee weiter beobachten und sie, sofern sich die Funktion in der Zielgruppe als wichtig und sinnvoll erweist neu beurteilen.

    Herzliche Grüße

    Christof Schäfer
    Produktmanager Handwerk

  2. 2 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    2 comments  ·  TopKontor - kaufmännische Software  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Sehr geehrter Herr Ludwig,

    wie man schon an dem Kommentar von Herrn Adair sehen kann, gibt es durchaus Lösungsansätze. Wichtig in diesem Zusammenhang scheint mir aber auch die Frage, ob denn wohl ein ausreichend großer Anteil unserer Zielgruppe (zumindest so, wie sie bisher definiert war) eine solche nicht ganz triviale Lösung auch nutzen könnte.

    Wir werden die Entwicklung der Idee mit Interesse weiter beobachten.

  3. 9 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Sehr geehrter Herr Hengesbach,

    vielen Dank für Ihre Anregung. Die von Ihnen gewünschte Gewichtsangabe pro Artikel ist eine typische ERP-Funktionalität bei z.B. Auftragsbearbeitungen im Handel. Die Zielgruppe für TopKontor ist allerdings in erster Linie das Handwerk aus dem Baunebengewerk. Hier ist der Handel und der Versand, für den eine solche Funktion benötigt würde, doch eher die Ausnahme.

    Wir werden Ihren Vorschlag weiter beobachten und sind gespannt, ob dieser Vorschlag weitere Unterstützung und weitere Stimmen findet.

  4. 39 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Hallo Herr Bohling,

    vielen Dank für Ihre Anregung. Wir werden uns mit dem Thema befassen und eine Umsetzung für eine zukünftige Version prüfen.

  5. 8 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Sehr geehrter Herr Ludwig,

    grundsätzlich ist das Programmverhalten hier korrekt. Das möchte ich nachfolgend aufzeigen, gleichzeitig aber auch den Weg beschreiben, wie der gewünschte Effekt erreicht werden kann:

    Im Auftrag ist Artikel A mit 100 Stück vorhanden

    Nun berechnen Sie 100 Stück in der 1. Teilrechnung.

    Im nächsten Schritt verändern Sie im Auftrag (Basisdokument) die Menge von 100 auf 80 Stück.

    Wenn Sie jetzt in der Schlussrechnung „Alle Reste übernehmen“, wird alles abgerechnet, was bereits abgerechnet wurde (1. TR 100 Stück) zuzüglich der Menge, die über die Auftragsmenge hinaus noch nicht abgerechnet wurde – in diesem Fall die Menge 0. Das alleinige Verändern der Menge im Basisdokument wird hier nicht den gewünschten Effekt erzielen, da dadurch die bereits abgerechnete Menge der 1. Teilrechnung nicht korrigiert wird.

    Das Verhalten, welches Sie wünschen kann im Programm aber dargestellt werden. Wenn wir den oben beschriebenen Fall zu Grunde legen, kann dies (ich gehe von einem kumulativen Vorgang aus) wie folgt abgewickelt werden:

    1.) Im Auftrag ist Artikel A mit 100 Stück vorhanden.
    2.) Mit der 1. Teilrechnung werden 100 Stück abgerechnet.
    3.) Es werden 20 Stück zurückgegeben.
    Dafür wird zum Einen die Menge im Basisdokument korrigiert, also die Menge von 100 auf 80 geändert.
    Zum Zweiten muss aber zusätzlich eine (neue) 2. Teilrechnung mit negativer Menge:
    -20 Stück erfasst werden (minus 20 Stück).
    Daraus ergibt sich eine kumulative Rechnungsmenge 100 Stück – 20 Stück = 80 Stück
    4.) Wird nun eine Schlussrechnung mit "Alle Reste übernehmen" erstellt, so werden hier korrekt 80 Stück abgerechnet. Die Schlussrechnung entspricht somit genau dem Basisdokument.

    So wäre die korrekte Abwicklung des Vorgangs, zumal man mit der negativen Teilrechnung die Rückgabe zum korrekten Zeitpunkt dokumentiert.

  6. 1 vote
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Das Erweitern der Felder, die im Formulareditor zur Verfügung stehen ist mit relativ hohem Aufwand verbunden. Trotzdem werden wir dies nach Erscheinen der neuen Version in Erwägung ziehen und voraussichtlich sukzessive erweitern.

  7. 1 vote
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Hallo,

    wäre es dann für Sie nicht viel einfacher, in der Kalkulationsschnellerfassung Ihre Leistung zu bearbeiten/kontrollieren?

  8. 3 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Sehr geehrter Herr Großamm,

    der Wunsch, verschiedene Zeitformen (Zukunft in Angeboten, Vergangenheit in Rechnungen) zu nutzen, ist nahezu dreißig Jahre alt und stammt aus einer Zeit, in der solche Dokumente zu einem Großteil noch "von Hand", also mit den ersten elektronischen Texterfassungssystemen erstellt wurde. In früheren Zeiten habe ich diese Diskussion des Öfteren geführt, was aber mit der Zeit stark abgenommen hat. Aus meiner Erfahrung ist das heute in modernen Betrieben kaum noch ein Problem.

    Diesem Wunsch steht insbesondere entgegen, dass ja die Texte in der Regel nicht selbst erstellt, sondern unbeeinflussbar von Großhändlern oder Anbietern von Leistungstexten über Schnittstellen in das Programm kommt. Der Aufwand, hier eine automatische Steuerung der Zeitform zu implementieren, erscheint unverhältnismäßig hoch.

    Ich werde diese Diskussion weiter beobachten und bin gespannt auf Beiträge von anderen Anwendern und Fachhändlern.

  9. 4 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    planned  ·  2 comments  ·  TopKontor - kaufmännische Software » HW Grundmodul  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Wir werden in einer zukünftigen Liste die Sortierung nach Suchbegriff mit aufnehmen. Somit kann man durch eigene Eingabe auch die Sortierung steuern. Das sollte das Problem lösen.

  10. 4 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    planned  ·  1 comment  ·  TopKontor - kaufmännische Software  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Sehr geehrter Herr Kurutas,

    dieses verhalten des Programms ist unerwünscht und wird geändert. Leider ist der Aufwand dieser Änderung nicht ganz unerheblich. Zu einer neue Version soll diese Änderung aber geschehen. Einen möglichen Workarround habe ich Ihrem FH ja bereits übermittelt.

  11. 2 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    3 comments  ·  Zeiterfassung » TopZeiterfassung  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Über eine Leistungserfassung vor Ort wird hausintern bereits nachgedacht. Wir bleiben an diesem Thema dran.

    An error occurred while saving the comment

    Hallo Herr Zobel,

    es geht bei diesem Thema ja um eine Leistungserfassung vor Ort. Diesbezüglich sind bei uns im Haus bereits Überlegungen im Gange. Um sagen zu können ob bzw. wann dort etwas kommt, ist es noch etwas zu früh. Aber wir bleiben an dem Thema dran.

  12. 4 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Hallo Herr Limpach,

    für mich stellt sich die Frage, warum will man denn eine Sicherung zurückspielen? Oft doch wohl, weil es irgendwelche Probleme oder Datenverlust - aus welchem Grund auch immer - gab. Mit einer solchen Rücksicherung kann man aber auch "gesunde" Daten überschreiben und viel kaputt machen. Daher sollte eine Rücksicherung immer mit sehr viel Bedacht durchgeführt werden. Außerdem denke ich und hoffe auf Ihre Zustimmung, dass unter diesem Aspekt eine Rücksicherung sicherlich sehr viel seltener vorkommt als eine Sicherung bzw. die Ausnahme sein sollte.

  13. 6 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Vielen Dank für Ihre Anregung. Gerne beobachten wir die Entwicklung und die weiteren Kommentare und vielleicht auch konstruktiven Vorschläge.

  14. 12 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    In einem ähnlichen Fall haben wir einen Lösungsansatz gefunden, der aber leider (im Moment noch) mit etwas manueller Arbeit verbunden ist:

    Vorarbeiten:
    - Sie legen den Großkunden (Hauptsitz) als Kunden an
    - Die Filialen legen Sie als Objektadressen an
    - Sie machen sich für diesen Fall ein eigenes Rechnungsformular, in dem die Rechnungsadresse gegen die 'Anschrift 2. Adresse' getauscht wird.

    Bei der Rechnungserstellung:
    - in einer neuen Rechnung öffnen Sie die Dokumenteneinstellungen
    - in den Dokumenteneinstellungen tauschen Sie zunächst das Rechnungsformular gegen das Rechnungsformular mit der 2. Anschrift aus.
    - unter '2. Adresse" wählen Sie die Filialadresse aus (Objektadresse)

    Jetzt bekommt der (Haupt-)Kunde immer die Rechnung mit einheitlicher Kundennummer aber verschiedenen Filialadressen.

    Könnte das eine (vorläufige) Lösung für Sie sein?

  15. 7 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Ich vermute, dass Ihr 'Montageschein' ein Dokument ist, also z.B. als 'Freier Beleg' definiert ist. Es ist richtig, dass man über den Formulareditor z.Zt. keine Möglichkeit hat, die Telefonnummer auf einem Dokument mit anzudrucken. Auch eine Mobilnummer fehlt hier noch. Dies sollte sicher auf Dauer geändert werden.

    Auf dem Reparaturauftrag der Reparaturabwicklung wird die Telefonnummer der Objektadresse allerdings mit angedruckt.

  16. 6 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Wir werden das hinsichtlich Bedarf und Umsetzbarkeit prüfen und ggf. eine Umsetzung bzw. Änderung für die Zukunft in Erwägung ziehen.

    An error occurred while saving the comment

    Vielen Dank für diese Anregung. Eine solche Liste gibt es aber bereits in TopKontor. Bitte schauen Sie sich mal die Auswertung unter 'Extras/Reportgenerator' und dort unter 'Auftragsbearbeitung/Reparaturaufträge/Liste der Reparaturaufträge' an. Dort können Sie alle Reparaturaufträge nach Status (offen/erteilt/erledigt) nach Mitarbeiter (oder wenn Sie das Feld leer lassen für alle Mitarbeiter) und nach Datum (Termin) auswerten. Bitte schauen Sie sich das an, ob das für Ihre Zwecke reicht.

  17. 10 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    planned  ·  4 comments  ·  TopKontor - kaufmännische Software  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Hier darf ich soviel verraten, dass wir für eine zukünftige Version eine Vereinfachung der Suche geplant haben.

  18. 2 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Hallo Herr Wartenberg, vielen Dank für Ihre Anregung. Wenn Sie spezielle Preise für einen Artikel oder eine Lohngruppe einem Kunden zuordnen möchten, so haben Sie die Möglichkeit, ausgehend vom Artikelstamm oder vom Kundenstamm über 'Weiteres' die Funktion 'Kundenpreise' anzuwählen. Hier haben Sie die Möglichkeit einen ganz speziellen Preis zu vergeben, der nur dann gezogen wird, wenn der gewählte Kunden genau mit diesem Artikel im Dokument aufeinander trifft. Dies funktioniert auch mit Preisen für Lohngruppen (z.B. für eine Monteurstunde für den Kunden Mustermann).

    Bei Leistungen besteht in diesem Zusammenhang ja das Problem, dass eine Leistung dem Sinn nach aus mehreren Kostenarten und Lohn berechnet wird. Daher ist es hier etwas schwieriger, einen festen Kundenpreis zu vergeben. Hier könnte man sich momentan so behelfen, dass man für den Kunden spezifische Leistungen anlegt.

  19. 11 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    An error occurred while saving the comment

    Vielen Dank für Ihre Anregung. Ich habe mir in diesem Zusammenhang folgende Frage gestellt: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, suchen Sie gezielt einen Beleg für einen Kunden. Könnte ein Workarround z.B. darin liegen, dass Sie den Kunden über den Kundenstamm suchen, auf den Karteireiter 'Historie' klicken, diese durch klicken auf die Spaltenüberschrift 'Typ' nach Belegtyp sortieren? Sie haben nun alle Belege eines Kunden nach Belegtyp sortiert untereinander stehen und können den Beleg von hier aus durch Doppelklick öffnen. Beim Schließen des Beleges kommen Sie genau wieder an diese Stelle zurück und müssen die Kunden- und Belegselektion nicht erneut vornehmen. Wünschenswert wäre hier nun noch eine Belegvorschau, so dass man den Beleg gar nicht erst öffnen muss. Die Umsetzung solch einer Vorschau werden wir prüfen.

2 Next →

Feedback and Knowledge Base